Über Workshop Studio

Dein Blick hinter unsere Kulissen: alles über unsere Philosophie und die Menschen hinter Workshop Studio.

Die Philosophie von Workshop Studio

Der Fotomarkt befindet sich im Umbruch. Zwar werden so viele Bilder wie noch nie gemacht, doch seit sogar Drogeriemarkt-Ketten hunderte von kostenlosen Fotoworkshops auf den Markt schmeissen und Youtube sich zum größten Lehrer im Land gemausert hat, wird es für die traditionellen Anbieter von Kreativ-Workshops, für Fotohändler und passionierte Fotografen, langsam zum Überlebenskampf.

Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne. Denn wir haben zwei Trümpfe in der Hand:

Erstens Qualität.

Wir haben Köpfe voller Ideen, Leidenschaft im Herzen und einfach die Erfahrung, auch aus Deinen Ideen so starke Workshops zu bauen, daß sie Dir und uns Spaß machen. Daran glauben wir fest und Du siehst das sicherlich auch an unserem aktuellen >Programm 2016. Es kann sich sehen lassen.

Zweitens Freiheit.

Da wir nicht von Workshops alleine leben müssen, gibt uns das die Freiheit die Zahl der Workshops auf eine solche Menge zu reduzieren, die es uns erlaubt, diese dann auch richtig und mit voller Überzeugung zu machen. Denn, siehe Erstens, es soll Dir und uns Spaß machen.

Ein Wort zu unseren Preisen.

Zugegeben, unsere Workshops sind nicht billig. Sie sind jedoch nicht nur einfach ihren Preis wert (auch wenn das wahrscheinlich der langbärtigste unter allen Verkaufsargumenten ist), sie sind tatsächlich richtig preiswert. Das wissen wir deshalb so genau, weil wir unsere Kalkulation genau kennen und wissen, wieviel (oder wenig) am Ende tatsächlich übrig bleibt. Wir definieren uns nicht über unseren Preis und unsere Rentabilität, siehe Zweitens und vor allem wieder Erstens.

Ja, wir wollen uns die dafür notwendige Qualität leisten können. Ja, wir wollen guten Trainern für gute Arbeit auch faire Honorare zahlen. Ja, es soll für eine Pizza beim Italiener reichen. Und nein, selbst für einen gebrauchten Maserati wird’s wohl in diesem Leben nicht mehr reichen…

 

Bergfotografie Intensiv im Rofan mit Roland Richter

Bergfotografie Intensiv im Rofan mit Roland Richter

Die Vision von Workshop Studio

Sicherlich wollen wir mit hochwertigen Workshops auch ein paar Euro verdienen, doch unser wahrer Antrieb ist ein anderer: wir wollen Bilder bewegen!

Wir wollen Menschen bewegen, die Bilder im Kopf haben, sie machen und sie der Welt auch geben wollen. Wir wollen von ihren Bildern bewegt werden. Wir wollen Fotografien sehen, die bewegen, und wir wollen bewegten Bildern den großen Kick geben.

Ja, wir geben es zu: wir sind Bilderjunkies, wir wollen Bilder bewegen!

WSS-Workshop-Zugspitze

Die ersten 10 Jahre - die Geschichte von Workshop Studio
Chris Beutner

Chris Beutner

Gegründet wurde Workshop Studio im Jahr 2006 vom Münchener Fashion- und Werbefotografen Chris Beutner als Teil seines Westside Studios.

Angeregt wurde er dazu von Johannes Uhlmann, dem Geschäftsführer von Calumet Photographic in München, der endlich ein paar vernünftige Workshops im Programm haben wollte.

So entstanden im Laufe der Jahre ungezählt viele Workshops, bis sich Chris 2015 entschloß, die Werbefotografie an den Nagel zu hängen, das Westside Studio zu schließen und neue, ganz eigene Wege zu gehen. Ob die ihn demnächst in sein Traumland Italien führen werden, wissen wir noch nicht. In jedem Fall bleiben wir ihm in Freundschaft verbunden und wünschen ihm für seine neuen Wege alles Gute. Danke, Chris!

Fashion-Workshop 2013

Fashion-Workshop 2013

Chris gab den Staffelstab zum Jahreswechsel 2015/16 an Christoph weiter (mehr Info über ihn siehe rechts), der nun die Geschicke und Geschichte von Workshop Studio weiterführen wird. Christoph hat bereits 2014 den neuen Webauftritt von Workshop Studio eingeleitet und ab Ende 2015 am neuen Konzept und Programm 2016 gearbeitet.

Die Saga geht weiter!

Die Workshop Trainer 2016

Hinter besonderen Workshops stecken besondere Menschen, die sich darauf freuen, mit Dir neue Bilder zu entdecken!

Workshop Studio proudly presents – die Trainer/innen des Programms 2016:


Uwe Biel

Hat die Fotografie von der Pike auf gelernt, ist absoluter Großformat-Spezialist und Leiter Vertrieb & Marketing bei Linhof Kamera.


Gunther Wegner

Gott und Papst in Personalunion für alle Zeitrafferfotografen weltweit. Und der Mann hinter Deutschlands bestem Blog.


Radmila Kerl

Die vielleicht gefragteste Hochzeitsfotografin Süddeutschlands, die ihr Herz aber auch für die Reisefotografie ganz laut schlagen lässt.

  • Boudoirfotografie im Leeberghof (Details folgen)
  • Island Fotoreise (Details folgen)

Roland Richter

Die fotografische Allzweckwaffe. Journalist, Panorama- und Makro-Spezialist. Kennt Gott und die Welt. Auch im Südlichen Afrika.


Carola Lanzendörfer

Die Nikon-Vollformat-Powerfrau bei Workshop Studio. Autodidaktin mit dem Blick für’s Wesentliche. Female Photography Rules!


Murat Keles

Fashion- und People-Fotograf aus Penzberg – und ein echter Liebhaber des Mittelformats


Christoph Kopp

Portraits, Reportagen und Mutimedia-AV – da schlägt sein Herz. Seit Januar 2016 der neue Mann hinter Workshop Studio.

Kundenstimmen - Feedback zu unseren Workshops

Dein Urteil, das wir in unseren Feedback-Fragebögen einsammeln, ist uns sehr wichtig, denn spätestens hier entdecken wir, was wir vielleicht besser machen können.

Danke aber besonders für das viele Lob – das wir gerne auch an Dich zurückgeben – hier ein paar Kundenstimmen:

Zuerst ein Workshop Review (Blitzfotografie mit Benedikt Haack) von Ammy Berent auf ihrer Webseite ammyberent.me – Danke, Ammy!

Mein Fazit: Ich freue mich das ich diesen Kurs gemacht habe. Der Workshop-Leiter, Benedikt, hat alles wunderbar erklärt, ist auf Fragen der Teilnehmer eingegangen, war sehr freundlich und Sympathisch.

Solltest auch Du mal was auf Deinem Blog über uns schreiben, lass es uns doch bitte wissen – Backlink garantiert!

Jetzt ein Feedback zu Christophs Streetfotografie-Intensiv-Workshop – Danke, Alexander Reinelt!

Habe inzwischen einige Fotokurse von einigen Anbietern in München besucht – darunter waren Bessere und Schlechtere. Aber der damalige Kurs der „Street Fotografie“ sticht qualitativ, didaktisch und auch vom verwendeten Studio gegenüber diversen anderen Kursen anderer Anbieter doch deutlich heraus.

Und die Stimme von Ulrich Thalheim, Leiter Produktkommunikation, zum GoPro-Kreativ-Firmenworkshop für das Corporate Marketing der AXA Versicherung

Danke nochmal für das tolle GoPro Training hier in Köln!

Es heisst, Bilder sagen mehr als tausend Worte – hier das Bild der Teilnehmer/-innen beim iPhone-Fashion-Workshop für Deutschlands Top 50 Bloggerinnen von StyleAddicted.com – Ärger über einen vermasselten Workshop sieht wohl anders aus 😉

 

Teilnehmer des iPhone-Fashion-Workshops von StyleAddicted.com - Fotografie Jeremy Möller

Teilnehmer des iPhone-Fashion-Workshops von StyleAddicted.com – Fotografie Jeremy Möller

Atelier Tacke - die neue Homebase von Workshop Studio

The times they are a changin‘ sang einst Bob Dylan – verdammt wahr, spätestens auch für uns, als das alte Westside Studio die Pforten Ende 2015 schloß.

Doch wir haben eine neue Heimat gefunden, das Atelier Tacke in der Ringseisstrasse.

Es ist ab sofort die Homebase von Workshop Studio. Das Atelier Tacke ist vom Charakter ganz anders als das alte Westside Studio. Mit seinen insgesamt 188m² Fläche und seiner Raumaufteilung wirkt es zwar eine ganze Hausnummer kleiner, dadurch für kleine Workshop-Gruppen vielleicht auch etwas heimeliger. Es verfügt über ein voll ausgestattetes professionelles 55m² Fotostudio und – das finden wir richtig cool – der glasüberdachte 72m² Hinterhof, der sich perfekt für Available-Light-Portraits und vieles mehr eignet.

Hey, und sogar ein Tresen zum Quatschen und Bildergucken ist wieder da – Workshop-Herz, was willst Du mehr?!

Vielen Dank an die beiden Fotografen Dirk Tacke und Erich Hochmayr, dass wir bei Euch zu Gast sein dürfen!

Im Atelier Tacke finden die meisten der Studio-Workshops statt und auch einige Special Events (wie der Talk im Studio). Schau aber lieber immer in der Workshop-Beschreibung oder Deiner Kursbestätigung nach, wo der jeweilige Workshop tatsächlich stattfindet.

 

Über Christoph - der neue Mr. Workshop Studio
Christoph Kopp

Christoph Kopp

Seit Kindesbeinen begeistert sich Christoph für die Fotografie. Heute sind Reportage-Fotografie und Multimedia-Gestaltung seine Schwerpunkte.

Als Trainer realisiert er auch ausgefallene Workshops. Darunter eine Reihe von Firmenworkshop-Events wie den GoPro-Film-Workshop für das Corporate Marketing der AXA-Versicherung in Köln oder den iPhone-Fashion-Workshop für Deutschlands Top-50-Bloggerinnen von StyleAddicted.com in München. Aber auch Non-Profit-Event-Workshops zählen dazu wie der Streetreportage-Workshop für das Münchener BISS-Magazin oder der Profi-Workshop zur Zukunft der Fotografie zusammen mit dem Berliner AP Associated Press Journalisten Gero Breloer (Video siehe unten).

Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a. ein vierseitiges Special über Zeitraffer-Fotografie im renommierten Naturblick-Magazin, sowie seine Fotobücher „Buenos Aires Mi Amor“, „Rua Lisboa – In The Streets Of Lisbon“ und „Nordland – Fotografische Reisen durch Skandinavien“.

Seit 2014 ist Christoph im Team von Workshop Studio dabei. Er gab außerdem Workshops für die Nikon School Deutschland, für Calumet München und den DAV Summit Club. Er übernahm Workshop Studio aus den Händen von Chris Beutner im Januar 2016.

Sein persönlicher Favorit und „Herzensworkshop“ im Programm 2016 ist natürlich >Dark Street 2016 – Strassenfotografie in dunklen Ecken und Zeiten.

Mehr von und über Christoph auf seiner persönlichen Webseite www.bildwerck.de

 

Du hast eine Frage oder einen besonderen Wunsch? Möchtest einen auf Deine Bedürnisse massgeschneiderten Workshop durchführen? Oder hast vielleicht eine Anregung oder einen Verbesserungsvorschlag?

Immer her damit und nutze dafür unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Deine Nachricht und werden sie umgehend beantworten!

11 + 2 =

10 Jahre 2006 – 2016

Alle Infos schnell & direkt!

Alle Workshops auf einen Blick

Lesenswert – der Blog

Kontakt – der direkte Draht zu uns